info@eshs.de +49 (0) 2597 / 1609

Babypuppen-Projekt

Seit fünf Jahren findet an unserer Schule das Projekt „Leben mit einem Kind – Verantwortung als Eltern“ statt.

Eigenverantwortlich kümmern sich die Schülerinnen um sehr realistische Säuglingssimulatoren. Sie erleben den Tagesablauf eines Babys hautnah, da die Babypuppen programmiert sind und über eine, am Handgelenk befestigte, ID-Karte mit der zuständigen „Mutter“ verbunden sind. Rund um die Uhr müssen die Schülerinnen sämtlichen Pflichten einer Mutter nachkommen: Fläschchen geben, Windel wechseln, das „RealCare-Baby“ im Arm wiegen und beruhigen, wenn es schreit, es niemals allein lassen, und es niemals grob behandeln.

Die Mädchen und Jungen werden fachkundig von Sozialpädagogin Anita Wienholt (Diakonie) und Brigitte Deese (Gesundheitsamt) begleitet. Ziel dieses Projekts ist es, die Mädchen mit den Konsequenzen einer ungewollten Schwangerschaft zu konfrontieren und sie gründlich zum Thema Verhütung und Schwangerschaft zu informieren. Darüber hinaus lernen sie einiges über die Bedürfnisse eines Kleinkindes und seine Entwicklungsphasen. Selbstverständlich sind auch Jungen in diesen Kursen willkommen.