info@eshs.de +49 (0) 2597 / 1609

Allgemein

30. Mai 2017
Keine Kommentare

Tage der Berufsorientierung in der Kolping-Bildungsstätte in Coesfeld Beim Kolping-Bildungswerk in Coesfeld haben die Schülerinnen und Schüler der neunten Jahrgangsstufe zwei interessante und spannende Tage verbracht. Die Schülerinnen und Schüler der Edith-Stein-Schule durften unter Anleitung diverse schriftliche und praktische Aufgaben erledigen, wie etwa Draht nach Vorlage biegen oder ein Kassenbuch mit Zahlungsein- und Zahlungsausgängen führen.

6. April 2017
Keine Kommentare

Ausbildungsbotschafter besuchen die Edith-Stein-Schule Berufsorientierung auf Augenhöhe erlebten die Schülerinnen und Schüler des neunten und zehnten Jahrgangs am vergangenen Freitag. Ausbildungsbotschafter sind junge Leute, die selbst mitten in einer Ausbildung stehen und deshalb authentisch Einblicke über ihren Ausbildungsberuf geben können. Im direkten Austausch mit den Schülerinnen und Schülern konnten diese über vielfältige Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten

29. März 2017
Keine Kommentare

Die Klasse 7 b der Edith-Stein-Schule in Senden arbeitet im Rahmen des WN-Zeitungsprojekts „Klasse!“ mit Anke Knoke-Kahner in der Kunst AG zusammen. Die Siebtklässler haben Zeitungsartikel gelesen und das bedruckte Papier dann zu fantasievollen Kleidungsstücken und Kopfschmuck verarbeitet. Gemeinsam mit der Foto AG der Schule haben die Schüler auch die Redaktionsräume der Westfälischen Nachrichten in Senden

29. März 2017
Keine Kommentare

Der Schülervertretung der Edith-Stein-Schule liegt ein Projekt besonders am Herzen: Verkehrssichere Fahrräder für alle Schülerinnen und Schüler! Immer wieder stellt die Verkehrspolizei fest, dass die Fahrräder der Schülerinnen und Schüler erhebliche Sicherheitsmängel haben. Die Fahrradwerkstatt hat daraufhin beschlossen, die Fahrräder der Mitschüler zu überprüfen und zu reparieren, um die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler auf

29. März 2017
Keine Kommentare

Die Kunst AG der Edith-Stein-Hauptschule führt im Rahmen des NRW Landesprogramms Kultur und Schule und unter Leitung von Frau Anke Knoke-Kahner das Kunstprojekt „WerWannWieWarumWohin?“ durch. In diesem Kunstprojekt geht es um Flucht und Vertreibung und um die Gründe, warum Menschen z.T. unter Lebensgefahr ihre Heimat verlassen und was sie sich für ihre Zukunft erhoffen. Am

29. November 2016
Keine Kommentare

Die 92jährige Erna de Vries eine Zeitzeugin und Überlebende von Auschwitz war am Montag Gast in der Steverhalle. Die 9ten und 10ten Jahrgänge der Realschule, des Gymnasiums und der Edith-Stein-Schule lauschten gebannt ihrer Lebensgeschichte. Leider war die Zeit dafür knapp bemessen, aber in der letzten halben Stunde stellten viele Schülerinnen und Schüler Fragen zu ihrem

6. April 2016
Keine Kommentare

Schon fast ein Jahr sind die 35  Fünftklässler bei uns in der Edith-Stein-Schule. Nach drei Projekttagen haben sie auch mit Unterstützung ihrer Paten die neue Schule kennengelernt. Die Klassenlehrer/innen sind für die 5a Frau Laus und Herr Sauer und für die 5b Frau Brune-Mörchen und Frau Rüther-Liemann. Klasse 5a Klasse 5b

4. Dezember 2015
Keine Kommentare

„Gemeinsam gegen Mobbing im Internet “ lautete das Motto der Siebtklässler der Sendener weiterführenden Schulen. Am Donnerstag 26.11.2015 fand ein gemeinsamer Projekttag statt. Siehe auch den Beitrag in den WN Senden:   http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Coesfeld/Senden/2195309-Anti-Mobbing-Aktion-aller-weiterfuehrenden-Schulen-Schranken-ziehen-vor-Schikanen

6. November 2015
Keine Kommentare

Am 01. Oktober fand das Azubi Speed-Dating der Edith-Stein-Schule in Zusammenarbeit mit der Geschwister-Scholl Realschule in der Steverhalle statt. Die 9. und 10. Jahrgänge fanden  von 15-18.30 Uhr Gelegenheit an vielfältigen Ständen Informationen einzuholen, oder kurze Bewerbungsgespräche  zu führen. Einige Fotos dokumentieren die gelungene Veranstaltung:

19. Juni 2015
Keine Kommentare

Zwei Schülerinnen der Klassen 9a und 9b haben zusammen mit Schülerinnen und Schülern der Realschule und des Gymnasiums am diesjährigen Polenaustausch nach Koronowo teilgenommen. Mit dem Flugzeug von Dortmund nach Danzig wurden dort alle herzlich von ihren polnischen Partnern in Empfang genommen und konnten anschließend bei strahlendem Wetter Danzig und den Badeort Sopot an der